A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

30

…jaaaaahaaaa auch ich kann nun endlich auf die „Reste“- Partys gehen.

Naja muss ich ja nicht, bin ja vergeben *schnauf*.

Aber ich habs geschafft, danke allen, die an mich gedacht und mir Nachrichten geschickt haben bzw den Wenigen, die zu mir durchdringen konnten und mich persönlich erreicht haben 😉

Nach der Arbeit hab ich mich nämlich schnellstens nach Waiblingen in die ManuFaktur verkrümelt und wieder gebastelt (Bilder morgen, habs Fotografieren vergessen, bin halt alt)
Eric und Tabi hatten gemeinsamen Abend und ich mal entspannte Ruhe mit Manu, Moni und Claudia zum Schwätze.

Wesentlich älter fühl ich mich nicht, außer eben die allgemeinen Beschwerden.
Kriegste im Büro Rücken, mit Kind Nerven und hast Kopf, Herz und Kreislauf.
Wie immer…

Vorhin hab ich die von Eric bekommenen Blumen eingegraben.
Denn der Mann schenkt sinnvoll: Himbeerstrauch und Johannisbeerstrauch. DAS nenn ich Mitdenken und schenken.
Nun muss ich nur noch eine Abgrenzung zu den Nachbarn finden, denn Jiva düngt lieber deren Rasen, was nicht ganz so recht ist. Wenn jemand eine gute und günstige Idee hat: HER DAMIT (insgesamt sind ca. 6m zu überbrücken, also 3x3m ums Eck, da ich nicht alles einmummeln will)

achja…hier das versprochene Bild von meinem fetzen Blumentrauss, welcher mich nach dem basteln (ups,d ie Deko hab ich vergessen zu knipsen, Manu) erwartete:
029
In Echt voll der Knüller 🙂 DANKE MAMA

Ich lebe noch…

..nachdem ich das erste Mal im Leben meine Arbeitsstelle verlassen habe, weil ich echt nimmer arbeiten konnte, kann ich nun- 10 Tage später- sagen, dass es mir soweit besser geht.

Ich war die ganze Woche schon wieder auf Arbeit und habe “ nur“ 3 Tage gefehlt, machte mich aber schon wuschig, da ich ja gerade erst angefangen hatte. Aber eine akut eitrige Angina ist echt böse. Tabi freute sich, die hatte so auch nur relativ kurze KiTa-Tage.

Dann waren wir noch 3 entspannte Tage Strohwitwe und Strohwaise, holten Papa vom Flugahfen ab und haben seinem Flugzeug schön zugewunken…

Auf Arbeit geht es gut voran den ich und gewählt hab ich, als braver Bürger auch eben.
Mal schauen, was die nächsten 4 Jahre so passieren wird im Staate Deutschland.

In der Zwischenzeit stehen hier auch die Vorrüstungen für unseren Carport und unten wird bereits gepflastert. Ich denke mal Ende nächster Woche wirds soweit fertig sein und unser Gras wird nun auch wieder allabendlich gepflegt von mir.

Also viel und dennoch nicht sooooviel passiert. Und ich versprech mal wieder öfters zu schreiben, jetzt da ich nicht mehr immer und überall krankheitsbedingt einschlafe 😉

Woran man merkt…

…das Herbst wird ?

Man hat mit einem Male Lust überall Drachen, Vogelscheuchen und Igelchen hinzuhängen und zu kleben.

Das Innerste lechzt nach Duftkerzen und Pfefferkuchen (Ikea ich komme bald) und man trinkt jeden Abend auf dem Sofa eine Tasse heissen Kaba. Manchmal mit 2 Eßlöffel Eierlikörle, damits  sich besser ertragen läßt 😉

Ansonsten alles beim Alten.

Dem Kindlein gehts besser, daür fängt mein Hals an weh zu tun und ich hab warme Wangen sowie Fröstligkeit- aber PSSSSST 😉 Das wird bald wieder. Bloß nicht die Hühner verrückt machen ….

Na klasse…

…da kann man endlich mal „ausschlafen“- erhoffter Zeitpunkt wenigstens 8 Uhr und dann wird man morgens früh um 5 geweckt mit dem jammernden Satz „Mama ich hab so Kopfweh“ und ein kurzer Ausflug meiner Hand auf der Kinderstirn verriet mir, dass das Kind auch Fieber hat. Bestens.

Nachdem 3,5 Stunden später noch immer keine Besserung war und nun noch die Beine weh taten sowie in Anbetracht der umherfliegenden Krankheiten im Kindergarten (Scharlach etc)  gings nach einem kurzen Anruf auf zum Kindernotdienst nach Aldingen. Kurze (wirklich KURZE !!!) Untersuchung und das Wort was ALLLES heisst: INFEKT. Aja. Na DAS hätte ich auch gesagt, mit 2 Jahren Jura und nicht Medizinstudium. Ok,  Nurofen geholt, eingeflößt und seitdem Kind auf dem Sofa. Shclafen braucht sie nicht, denn die Schmerzen gehen ja wieder und da verpasst man einfach zuviel.

So hab ich nebenher Wäsche gemacht, Erics Unterhemden poltern fröhlich mal bei 60°C und Wäsche weiß um wieder strahlend zu werden wie die des Bauarbeiters vor Ort (Ich frag mich immernoch wie der das macht) und ich hab meine Pflanzen beschnitten sowie mit einem Tuch jeden Palmwedel geputzt, ich hab den noch nicht vorhandenen Rasen gegossen (Blumenzwiebeln hab ich ja diese Woche schonmal in die Erde gesteckt, nicht dass die noch in meiner Küche einwurzeln 😉 ) und ich hab vor lauter Nichtstun noch die Fenster herbstlich dekoriert.
Tja Manu Pech, muss ich einen andren Platz suchen für den Kürbis, der demnächst bei dir in der ManuFaktur gebastelt wird 😉
Ich hoffe inständig, dass sie Montag wieder fit ist, kann doch nciht schon zu Beginn Kindkrank werden *grmpf*

Achja, gestern holten Eric und ich gemeinsam unser Zuckerschnäuzchen ab und es kam so an :
Dreirad2
Dreirad1

Jungs sind doof…

…ist die Erkenntnis von Tabita Amelie, 3 Jahre.

Was ist passiert, dass dies nicht erst in der Pubertät erkannt worden ist ?
Abends beim Geschichte lesen frag ich doch aus einem mütterlichen Instinkt heraus, wie es meinem Mäuschen im Allgemeinen und Besonderen im neuen Kindergarten gefällt. Und während sie eine traurige Schnute zieht erklärt sie mir das oben Genannte.

3 Jungs standen im Kindergartengarten und sagten meiner Prinzessin, meinem Zuckerstückchen doch allen Ernstes, sie sähe hässlich aus mit Brille.

Boah nun fragt mal nicht wie ich da lag und froh war, dass diese diese doofen Jungs nicht in der Nähe waren. *grmpf*
Naja ich gab mein Bestes als Mama und erklärte ihr, dass diese 3 Buben wohl wirklich nicht sehen können-. Weder mit ihren Augen, denn sie sieht bildhübsch aus und das kann sie uns glauben, noch mit dem Herzen, denn sie ist auch lieb, herzlich und ein wirklich tolles Mädchen.

Aber mal im Ernst: wenn ich die erwische !!! Denen erzähl ich mal was von häßlich…..boah ich krieg schon wieder soooooooooooo einen Hals. Mein armes, trauriges Mausekind.

Auftrag von Mama an Kind:
Wenn die das nochmal sagen, kontern: ich hab eine Brille, die  ich auch absetzen kann, aber euer Doofsein müsst ihr behalten. Hab ich auch genauso der Erzieherin gesagt heut Morgen.

Alles alles Liebe und Gute…

…an alle heutigen Geburtstagskinder. Inklusive Lara zum 6 Geburtstag und Omi zum 70Geburtstag, denen wir ja schon persönlich gratuliert haben.

Ansonsten grüßen wir noch Uli, Miri und Mad, die nebenher noch 1. Hochzeitstag haben sowie Thomas R. aus Jena zu seinem gestrigen, Suse aus Jena , die am 2. September hatte und auch Noah aus Gera zum allerersten Geburtstag am 02.09.2009

Heute sind wir wieder zurück ins Schwabenländle gefahren. Natürlich erst nach Geschenkübergabe an Lara und Omi sowie einem super leckrem Mittag (Sauerbraten *mjam*) wobei erwähnt wedren muss, dass wir glücklich waren, vorbestellt zu haben. Denn hinterher warteten wir eine sagenhafte geschlagene Stunde auf eine (!!!!!!!!!!!!!!!!) Kugel Erdbeereis. Nix weiter. Gut noch 4 Portionen á 3 Kugeln Vanilleeis mit Schokosauce und Sahne. Naja irgendwann hatten wir auch das. Und danach ging es ziemlich flott wieder ab, wer weiß wo heute Stau ist.

JAAAAA und ich höre extra die beknackte Mucke von Antenne Bayern und was ist. Kein Stau auf meinen zu fahrenden bayrischen Stücken Autobahn. Und wo steh ich kurze Zeit später?! Genau…..auf einem bayrischen Stück Autobahn im Stau. Klasse. Na wenigstens schläft das Kind etwas und ich sehe auch nicht das Ende. Bzw sehe ichnichts,w as sich als gut erweist, so verfalle ich nicht in Depressionen, denn der Stau war sagenhafte 21,8km lang. „Schön ist es auf der Welt zu sein“….
Das Kind wird wach, wir hören „Mullewapp“, singen, essen, essen, singen. Entscheiden uns bewußt gegen bayrische Radiosender in unserem Auto (DAS könnt ihr NIE NIE wieder gut machen ) und rasen danach die letzten 156km nach Hause. Naja einen Blitzstop haben wir wiedermal am P- WC Holzspitze gehabt, unser „Erlöserklo“ auch heute (gell, Tina).

Witzigerweise waren wir insgesamt wieder so fix, dass wir die Leute, die wir kurz zuvor überholten gleich nochmal überholen konnten 🙂
Kamen gut zu Hause an und liefen fröhlich mit dem Schwanz wedelnden Hundis entgegen.

Nun gehts ins Bett….geschafft, vollgefuttert und klipperklar.

Seite 20 von 29« Erste...10...1819202122...Letzte »