A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Aus 3 mach 4

Und das mal eben 4 Wochen vor der Zeit.

Somit kein Löwe sondern ein Krebs bzw. laut chin. Horoskop ein Drache.

Aber das ist ja alles egal, denn Hauptsache gesund und alles dran. Und dran ist alles.

Sogar noch viel mehr als bei Tabita dran war. Denn nun sind wir stolze Päärchenbesitzer.

Kind 2 ist nämlich ein Junge 🙂

Nachdem ich schon eine Woche immer wieder Wehen hatte und die am Donnerstag auch mal die Ärztin eine Falte ins Gesicht trieben packte ich nun wirklich ernsthaft mal Sachen  (links sieht man den Herzschlag und rechts die Wehenausschläge)

Abner irgendwie passierte dann doch den ganzen lieben langen Tag- NICHTS.
Ich war Einkaufen, Rumdüsen, im Autohaus und hab Hausputz gemacht aber -nunja.

Abends dann noch bissl Zeit dem großen Kind gewidmet und lange und viele Runden Uno gespielt und erzählt. UND gelacht.
Bis sich die Balken bogen und: meine Fruchtblase „pffffflopp“ gemacht hat.
Also Tabita zum Anziehen bewegen, Eric rufen, Sachen nehmen und ab.
Nach 2h CTG (ich am Wehenschreiber und Eric und Tabita spielten an der Liege Uno !!!) , Anmeldung und Untersuchen (das Kind darf ja kommen bei geschätzten 3000gr) dann doch lieber in den Kreisaal als aufs Zimmer.
Tabita kam ins Familienzimmer, spielte noch 2-3 Runden Nintendo, war laut Schwestern total unauffällig und schlief dann brav ein. Eric war bei mir.

Nach 1,5 Stunden Kreißsaal war der kleine Schatz da. Etwas schmerzhafter als bei Tabita aber immer noch so, das man (zumindest im Nachhinein 😉 )  sagen kann: war ok.
Da wir uns überraschen ließen, das Kind aber zeigte, was es alles hat, fiel mein erster Blick sofort auf die Männlichkeit des kleinen Erdenbürgers. Der zweite ging an die Haare. Denn der hatte mal ne Ecke mehr als Tabita und ne Ecke dunkelblonder.

Namen hatten wir nur einen, also wartete noch die Aufgabe der Zweitnamenserteilung, die mir dann in den Morgenstunden ohne Eric nach 2Stunden Ansehen unseres Stammhalters auch gelang.

Im Endeffekt haben wir einen kleinen:

RÉMY ANTOINE SPÄTE mit
3400gr Gewicht
51cm Länge
35,5cm Kopfumfang
und absolut knuffigen Augen, Ohren, Armen, Händen, Beinen, Füßchen, Näschen, Mund.
Und der Rest, ja der ist wahnsinnig liebenswert.

Rémy ist bis jetzt, 11 Tage später ein absolut braves und liebes Kind. Man kann nicht meckern´und nichts beanstanden.

Und da soll er mal reingepaßt haben ?!?! Geht doch gar nicht …

Erstes gemeinsames Gruppenbild:


Das Nac- Hause- Geh- Outfit:


Sooo und so herrlich schaut mein Blick morgens aus, wenn ich aufwache 🙂

Der Papa ist eh der Beste 😀

Na die Oma ist auch ganz toll 🙂

Und die große Schwester erst !!!

 

Sooo und in dieses schöne Reich zieht der kleine Mann ein :
(der Stubenwagen steht im Schlafzimmer, aber wie man am Bild schon gesehen hat: meist ungenutzt, Rémy möchte lieber ins große Bett)


(hier hingen die Bilder noch nicht, s.o.)

Tabita hat die Farben blau und grüpn herausgesucht, weil „blau ist zwar toll für Mädchen, wenn man einen Jungen aber einen passenden Strampelanzug anzieht, kann der das Zimmer auch nehmen“ war ihre Begründung.
Naja – passt ziemlich gut. Hat sie ein Auge für 🙂

Ich hoffe Rémy fühlt sich auch darin wohl, genauer werden wir das wohl erst später erfahren ….

 

Kommentar verfassen