A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Es weihnachtet…

Da es eigentlich nicht geplant war, in die Heimat zu fahren sollte ich eigentlich auch nicht traurig sein, dass dem letzten Endes nicht so war.

War ich aber.
Klar ist es schön, stressfrei aufzustehen, wann man mag, ohne dieses Gerenne zu allen Omas, Verwandten, Bekannten, Freunden, Kindern und zwischendurch selber noch kochen, aufräumen und putzen zu müssen weil Besuch ansteht.
ABER- und dieses ABER ist entscheidend: es ist definitvNICHT schön, das das erste Mal in 31 Jahren ohne die Mama zu tun.
Nächstes Jahr also lieber Gerenne Mama *kleinetränekullernlass*

Da wir die Wochen vorher ja auch schon immer einschneiten haben wir uns an kratzen und frieren gewöhnt. Ich möchte sogar sagen, ich gehe öfter als im Sommer mit den Hunden raus und Eric freut sich darüber.
Leider war am 24.12. der größte Teil des Schnees hier im Ländle getaut, was Petrus -nachdem ich meinte, ich gehe wieder mit den Wuschels raus- spontan dazu veranlasste Nachzulegen.

Und das nicht zu knapp (den Schnee von der Hecke, schuppte ich schon 2 mal runter ehe sie bricht):

Un dbei so herrlichem Winterwetter wurden Märchen geschaut, lecker Festtagsessen verspeist und was soll man sagen- natürlich auch auf den Weihnachtsmann gewartet.
Und gerade als wir alle 5 durch den Schnee tobten war der doch bei uns und brachte die Geschenke- dabei haben wir mal auf eine Ermahnung für unsere Minizicke gehofft….naja.
Müssen wir noch ein Jahr überstehen, damit sie mal einen Fingerzeig mit der Rute erhält 😉

Über die Geschebke freuten wir uns sehr, allein voran Tabita die die 3 Tage vollauf beschäftigt war und außer dem Nintendo DSi kein Geschenk DAS Geschenk war. Alles wurde geliebt, bespielt, beachtet, bekuschelt und sich sehr gefreut. Der heiß ersehnte blaue Nintendo war aber wie vermutet DER Knaller schlechthin *lach*

Während Mama mit Tinkelbell den Frühling rettet, frisiert und schminkt Tabita ihren neuen Frisurenkopf….

Heiß begehrt auch das Lego, die Krabbel- Chou Chou, das Polly Pocket Haus und und und

DANKE LIEBER WEIHNACHTSMANN 🙂

Kommentar verfassen