A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

1.1 Die Katja

Alles und noch etwas mehr über mich:

…ich bin der Krümel, die Schnute oder eben Katja.
Ich bin ein kleines 79er Baujahr, wann die Produktion begonnen hat, vermag ich allerdings nicht zu sagen. Ist auch irgendwie uninteressant, weil ja das Produkt entscheidend ist .
Die kleine Katja hatte schon immer großen Hunger...
So, nun mag ich auch mal den Geburtstag nennen, damit es viele viele reichhaltige Geschenke hagelt :
also alles zu entrichten am 30. September.
Ich bin also folglich Waage.
Zu Eigenschaften des Tierkreiszeichens sowie deren Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Astrologen, die Horoskopersteller oder eine der aktuellen Boulevardzeitungen *gg*.
Gelegentlich stimmen sie sogar- zumindest die Guten.
Ich bin im Allgemeinen eigentlich äusserst pflegeleicht, brauche nur gelegentlich Zucker.
Gut ok einige Dinge mehr, welche da wären:
– Eiskaffe
– kalten Cappucino
– Nougatstangen von Viba
– Schokolade
– leckeres Essen (bevorzugt auch Fleischiges)
– ein großes Bettchen, denn ich schlafe gerne
– einen Computer, denn ich liebe das www.
– ein Kino
– eine nette Kneipe
Und vor allem:
– liebe Menschen um mich herum

Noch dazu erforderlich:
– liebevolle Wartung
– ein wenig Pflege
– gelegentliches Ausgehen
– viele Meldungen per SMS und E- Mail, denn sonst vermiss ich
euch
– viel Spass im Leben, sonst ist es zu ernst
– achja: gelegentliche Kuscheleinheiten sind nicht schlecht,
allerdings von der richtigen Person
Auf den nächsten Seiten erfahrt ihr ein wenig mehr über mich, meine kleine bunte Welt in der ich lebe und und und…
Ach- wenn ihr mir liebe und nette Sachen schreiben wollt könnt ihr dies auf 2 Wegen tun: entweder per ICQ, da bin ich -wie gehabt- der Zuckerkrümel, und es gibt mich sogar auch nur einmal (Nr. 292679052) oder ganz einfach per Mail an kleineschnute@gmx.net.
Wer bis hier unten durchgehalten hat, wird mit abstrusen Gedankengängen über mich belohnt…

26.06.2003,  ICH

Manchmal ein wenig langsam, oft auch schnell,
Wenns sein muss….Auto, laufen, Job, reden
Selten still, meistens laut- wenn es sein muss
Ohne eine Stimme gibt es kein Wort,
Diskussion, Streit, Kompromisse, Versöhnung,

Unnachahmlich schlichtend- Streit hassend, zurückziehend
Zu harmonisch, zu still, um Worte zu schreien, lieber schreiben
mehr  Verstehen, als bereuen
Alleine nachdenken, gemeinsam lachen
Gedanken für die Einsamkeit, Lachen aus dem Bauch heraus

Absolut kompliziert- einfach ist langweilig
Warum die Welt einfach nehmen, wenn man sie umständlich
erkunden kann?
Ein wenig neurotisch- gepaart mit viel Phantasie
Wenn mir danach ist, ansonsten Ruhe pur und Tristesse.

Manchmal aufgedreht und kaum zu folgen
ein Schritt zurück bedeutet 2 neue nach Vorn
Manchmal einfach nur müde- schlafen stundenlang
Müdigkeit gepachtet, Schlaf geniessend
Manchmal wach- tagelang, keine Nächte
Gedankenspielend, an die Decke starrend,
warten auf den Tag-einen neuen in der Welt

Ein wenig kindisch, verspielt, manchmal äußerst chaotisch
Wieso Ordnung in einer Welt, die selbst ungeordnet ist?
Manchmal pingelig, ein Kleinkrämer- Ordne Tütensuppen nach
Alphabet —  Alles hat seinen Platz- Änderungen inbegriffen  :o )
Typisch Frau, typisch Weib- Schuhtick, Taschen,
alles in Grenzen, alles im normalen- für Frau, nicht für einen Mann

Manchmal grenzenloser Optimist- Das Glas ist halb voll,
Manchmal Pessimist- Wieso nur halb? Wo ist der Rest?
Meist sanft, voller Gefühl, nachdenkend, mitfühlend,
selten weinend- wer mag schon Tränen sehen? meist lachend- nur
im Innnern traurig

Will die Liebe will das Glück- hoffend zu finden,
jeden Tag, immer wieder- aufgeben?
Nein warum- das Leben gibt  auch nicht auf.
Die Welt auf den Kopf stellen- alles von oben sehen
Distanz und Weite, Gefühl und Nähe

Dem Mann im Mond Gute Nacht sagen
Den Topf voll Gold am Ende des Regenbogens finden
Im Sommerregen barfuss tanzen
Über Mauern balancieren.
Auf einer Wiese liegen
Und dem Wolkenwandern zusehen
Gemütlich Rotwein trinken,
die Welt vergessen, das Gefühl fliegen zu wollen.

All das und ein klein wenig mehr
Bin ich …..
Nicht immer dieselbe…
Dann wäre es zu einfach- das Leben.